Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Schwatzende Hausfrauen

Objekt: Schwatzende Hausfrauen
Standort: In der Römerstadt
Künstler: Uhl, Hugo
Material: Betonplastik
Entstehung: 1967
Aufstellung: Auf Veranlassung der Aktienbaugesellschaft für kleine Wohnungen
Eigentümer: Frankfurter Aufbau AG
Die Betonskulptur "Schwatzende Hausfrauen" von 1967 ist eine von mehreren Arbeiten des Frankfurter Bildhauers Hugo Uhl im Auftrag der AG für kleine Wohnungen. Sie steht In der Römerstadt 118 im Frankfurter Stadtteil Nordweststadt und stellt zwei abstrahierte lebensgroße Frauenfiguren dar. Die Betonskulptur symbolisiert ein Miteinander in der doch sonst eher anonymen städtischen Umgebung.