Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Nibelungenplatzbrunnen

Objekt: Nibelungenplatzbrunnen
Standort: Nibelungenplatz
Stadtteil: Nordend
Künstler*in: Fischer, Ludwig
Material: Granitblöcke
Entstehung: 1980
Eigentum von: CKV-Vermögensverwaltung AG
Als das ehemalige Shell-Hochhaus am Nibelungenplatz (Nordend) 1990 von dem Architekturbüro Nowotny & Mähner umgebaut wurde, sollte auch der Platz davor neu gestaltet werden. Den Auftrag bekam der Bad Nauheimer Landschaftsarchitekt Ludwig Fischer. Er hatte die Aufgabe, dem Platz ein eigenes Gesicht zu geben, um ihn neu zu definieren. Vorgegeben für die Gestaltung des Brunnens war die Größe von 8 Quadratmetern. Außerdem sollte er in einem Kontext zu dem neu gestalteten Gebäude stehen, das nunmehr BCN-Business Center hieß. In seiner axialen Anordnung der Granitscheiben nimmt der Brunnen Bezug auf die Architektur des Gebäudes. Es besteht ein geometrischer Zusammenhang zwischen Brunnen und Gebäude, die restliche Platzgestaltung ist von amorpher Natur. Das betrifft die Wegführung und die Platzierung der angepflanzten Bäume.