Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Stele (Sandgasse)

Objekt: Stele (Sandgasse)
Standort: Sandgasse
Stadtteil: Innenstadt
Künstler*in: von Schnitzler, Christa
Material: Bronze
Entstehung: 1978
Aufstellung: 1980
Eigentum von: Stadt Frankfurt

Ein Ensemble von drei Figuren stellt sich in der Sandgasse den Passant*innen in den Weg. Nahe beieinander platziert, präsentieren sie eine Vielfalt der Möglichkeiten von figürlicher Darstellung: massiv, vielgliedrig oder zerbrechlich.
Zerbrechlich erscheint im ersten Augenblick nämlich Christa von Schnitzlers schmale Stele. In Bronze gegossen, ist sie dort jedoch seit 1980 fest verankert und so solide wie ihre beiden Nachbarn. Geschwungene Formen der weiblichen Silhouette können, durch ihre Nachbarschaft zu Michael Croissants Stehendem von 1961 und Hans Steinbrenners Figur von 1975, jedoch ebenso hineingelesen werden.
Der räumlichen Nähe der Figuren entspricht das private Umfeld der drei Künstler*innen: Christa von Schnitzler studierte zusammen mit Hans Steinbrenner und Michael Croissant an der Münchner Kunstakademie, Schnitzler und Croissant heirateten 1953.

Text: Jennifer Fleischmann, 2015