Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Dicke Raupe

Objekt: Dicke Raupe
Standort: GrünGürtel-Am Erlenbruch
Stadtteil: Riederwald
Künstler: Waechter, F. K.
Entstehung: 2008
Aufstellung: 3. September 2008
Eigentümer: Stadt Frankfurt, Umweltamt

Wächters Baumkunst Nr. 7

Folgt man dem Rundwanderweg Am Erlenbruch, Stadtteil Riederwald, sitzt hoch oben in den Ästen einer Erle die grüne "Dicke Raupe". Das Objekt befindet sich ganz in der Nähe der U-Bahn Haltestelle "Schäfflestraße". Von dort muss man dem Rundweg Richtung Eissporthalle folgen und kann dann das Tier schon nach wenigen Metern entdecken. Aus Kunststoff gefertigt hat die "Dicke Raupe" der Bildhauer und Städelabsolvent Andreas Rohrbach nach der Skizze von F.K. Waechter. Der Karikaturist hat eine ganze Serie mit Objekten der komischen Kunst in Bäumen gezeichnet und der Stadt Frankfurt geschenkt. Sie sind alle auf dem GrünGürtel-Rundwanderweg zu finden. Entstanden sind sie in  Kooperation mit dem Frankfurter Caricatura Museum. F.K. Waechter ist ein Vertreter der "Neuen Frankfurter Schule". Eigentlich soll sie sich der Zeichnung zufolge auf einer Birke tummeln. Das tat sie auch. Doch die erste Birke fiel einem Pilz zum Opfer und die Raupe rettete sich auf eine benachbarte. Die heißen und trockenen Sommer 2019 / 2020 ließen auch diese Birke eingehen, sie konnte die Dicke Raupe nicht mehr tragen. Seit Juni 2021 sitzt sie nun auf einer Erle, etwas weiter im Westen, an der Ecke Kruppstraße / Schwarzer Weg.