Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Jung, Heinrich

18. Jh.

Der Mainzer Bildhauer Heinrich Jung gilt als bedeutender Meister des Mainzer Spätbarock. Seine Werke sind mit seiner Signatur gekennzeichnet. Zu ihnen gehören: "Grabmal des Mainzer Kurfürsten Friedrich Carl von Ostein" (1764) Mainzer Dom; "Kanzelfiguren" (1761) St. Quirnuskirche, Mainz; "Beweinungsgruppen" Landesmuseum, Mainz; "Plastischer Schmuck des berühmten Chorgestühls im Westchor des Doms" Mainz; "Sechsfigurige Kreuzigungsgruppe" aus Buchsbaumholz, Schloss Mespelbrunn; "Beweinungsgruppe" (1750) Marxheim; "Beweinungsgruppe" Gau Algesheim sowie "Kruzifixe" in Flörsheim und Rauenthal und eine "Pieta" (1749) Eltville.