Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

die welle

Objekt: die welle
Standort: An der Welle
Stadtteil: Westend
Künstler: schneider+schumacher
Material: Aluminium
Entstehung: 2015 - 2016
Aufstellung: Die Elemente der Skulptur wurden im Jahr 2015 sukzessive aufgestellt und bei einer Eröffnungsfeier im April 2016 offiziell eingeweiht.
Eigentümer: schneider+schumacher
die welle ist einem Ensemble aus Bürogebäuden zugeordnet, der nahe der Wallanlagen liegt. Der größte Bau wurde über einem wellenförmigen Grundriss errichtet, was den Namen begründet. Zwischen den Gebäuden verläuft die Promenade, begleitet von einem Wasserlauf und der Skulptur. Sie besteht aus sechs Elementen, die wie Wellen geformt sind: In drei hohen Bögen – dem sogenannten diving arch, dem glorious arch und der joyful wave – erhebt sie sich unterschiedlich weit vom Boden, beschreibt zwei weitere sanfte Bögen – flowing wave 1 und 2 – und läuft – in der chill-out wave – schließlich aus.

Text: Christine Taxer, 2021