Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Martin-Elsässer-Denkmal

Objekt: Martin-Elsässer-Denkmal
Standort: Martin-Elsässer-Platz
Stadtteil: Ostend
Künstler: Auslender, Ariel
Material: Bronze
Entstehung: 2015
Aufstellung: 2015
Im Jahr 2015 wurde der Martin-Elsässer-Platz zum Gedenken an den einflussreichen Architekten und Hochschullehrer entworfen. Elf Bronzequader stehen hier für die bedeutenden Bauwerke Martin Elsässers in Frankfurt. Die Oberseite der einzelnen Objekte zeigt jeweils den originalen Grundriss eines Gebäudes. Ihre Anordnung auf dem Platz entspricht etwa den Standorten im Frankfurter Stadtraum. Martin Elsässer wirkte zwischen 1925 und 1932 an Bauten des „Neuen Frankfurts“ mit. Das damalige Programm der Stadtplanung war eine Maßnahme gegen die Wohnungsnot der 1920er Jahre. Im Stil der klassischen Moderne und des Funktionalismus gestaltete Elsässer vorwiegend Schulen, Kirchen und andere öffentliche Gebäude.
br /> Entworfen wurde das Denkmal vom Bildhauer Prof. Ariel Auslender und seinem Mitarbeiter und Architekten Fabian Luttropp von der TU Darmstadt.


Text: Janine Hagemeister, 2017