Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Tour 2

Kurz und gut

Short and sweet

Mit etwas über 760.000 Einwohner*innen ist Frankfurt eine kleine, aber lebendige und weltoffene Metropole. Dies zeigt schon allein die Zahl der Staatsangehörigkeiten von Frankfurter*innen: 178 von 197 Nationen der Welt sind hier zu Hause. Und auch die größte jüdische Gemeinde Deutschlands war schon immer in Frankfurt ansässig. Jüdisches Leben in Frankfurt lautet daher ein Thema, das sämtliche Touren begleitet. Startpunkt von Tour2 sind die Zwei Bäume, das Wahrzeichen des Jüdischen Museums.
Ein anderes Thema repräsentiert die Euro-Skulptur. Als Sitz der Europäischen Zentralbank und der Börse ist Frankfurt auch Drehscheibe der Finanzwelt. Die Türme hier ansässiger Banken säumen die Wallanlagen, durch die die Tour in ihrem ersten Abschnitt führt.
Vor allem jedoch stehen hier zahlreiche Kunstwerke und Monumente. Darunter zwei Gedenkstätten, die den Opfern des Ersten Weltkriegs gewidmet sind: die Heldenklage von Benno Elkan und das im Nationalsozialismus entstandene Ehrenmal der 63er. Spannend ist, die unterschiedlichen Haltungen der Künstler und Auftraggeber zu sehen. Zu einem weiteren Vergleich fordern die Dichterdenkmäler für Schiller, Heine und Goethe heraus.
Von der Alten Oper geht es in Richtung Innenstadt weiter. Auf halbem Weg begegnet uns das monumentale Goethe-Denkmal, das erste seiner Art überhaupt. Auf der Tour taucht dieser bekannteste Sohn der Stadt allerdings gleich mehrmals auf – ob als Adressat anderer Denkmäler, als Verfasser treffender Verse oder als Namensgeber von Orten. Ab Opernplatz lässt sich der Gang zu Kunst und Geschichte übrigens auch als Shopping-Tour beschreiten: von der Goethestraße, wo sich zahlreiche Geschäfte aus dem Luxussegment befinden, zur Zeil, einer der umsatzstärksten Einkaufsmeilen Deutschlands. Die Tour endet beim Stoltze-Brunnen in der Neuen Altstadt.

Auf einem gut dreistündigen Spaziergang und an 20 Stationen lernt man typische Seiten und Stadtteile Frankfurts kennen. Wer weniger Zeit zur Verfügung hat, halbiert die Tour: vom Jüdischen Museum bis zum Opernplatz oder vom Opernplatz bis zur Neuen Altstadt.

With just over 760,000 inhabitants Frankfurt is a not a large, but certainly a vibrant, cosmopolitan metropolis, a fact reflected alone in the sheer number of different nationalities among its citizens. Frankfurt is home to an astounding 178 nations. To put this into perspective: the world has 197 nations in all. And Frankfurt has always been home to Germany’s largest Jewish community. As such, Jewish Life in Frankfurt is a topic that features in all the tours. The starting point for Tour2 is the Two Trees, the symbol of the Jewish Museum.
A different topic is represented by the Euro-Skulptur. As the seat of the European Central Bank and the Deutsche Börse Exchange, Frankfurt is also a hub of the financial world. The towers of the city’s banks line the Wallanlagen that we walk through on the first section of the tour.
However, here the parkland first and foremost features numerous works of art and monuments including two memorials dedicated to the victims of the World War I: the Heldenklage by Benno Elkan and the Ehrenmal der 63er erected during the Third Reich. It is intriguing to see the various attitudes of the artists and clients. The literary monuments to Schiller, Heine and Goethe give cause for further comparison.
The tour continues from Alte Oper towards the city center. Halfway we encounter the imposing Goethe Monument – it was the very first of its kind. However, the city’s most famous native crops up several more times on the tour either as the subject of other monuments, as the author of apt verses, or by way of lending his name to places. Incidentally, from Opernplatz our Art and History Tour can also be conducted as a shopping tour: from Goethestrasse, which boasts numerous luxury boutiques on to the Zeil, one of the shopping streets that achieves the highest sales in Germany. The tour ends at the Stoltze-Brunnen fountain in the restored Old Town.

On a good three-hour walk taking in 20 stops you will get to know numerous of Frankfurt’s typical characteristics and its districts. Those with less time can simply halve the tour and walk from the Jewish Museum to the Opernplatz or from Opernplatz to the new Old Town.

Zwei Bäume

Ariel Schlesingers Skulptur ist das Wahrzeichen des Jüdischen Museums Frankfurt. mehr Ariel Schlesinger’s sculpture is the symbol of the Jewish Museum Frankfurt. more

Euro-Skulptur

Am früheren Sitz der Europäischen Zentralbank leuchtet Ottmar Hörls Skulptur. mehr Ottmar Hörl’s electronic Euro sign sculpture at the European Central Bank’s former headquarters. more

Das Waisen-Karussell

Das Denkmal für die Kindertransporte 1938/39 ins rettende Exil wird im September 2021 eingeweiht. mehr The official inauguration of the memorial to the 1938-9 Jewish Children’s Transport will be in September 2021. more

Olymp von Weimar

Andreu Alfaros Huldigung an einen Gott, der in Weimar wohnt. mehr Andreu Alfaro’s homage to a god who lives in Weimar. more

Heldenklage

Benno Elkans Bild der trauernden Mutter erinnert an alle Opfer des Ersten Weltkriegs. mehr Benno Elkan’s image of the mourning mother recalls all the victims of World War I. more

Blaue Skulptur

Anfassen, Draufsetzen, Nachdenken – dazu lädt die Skulptur von Franz West ein. mehr Franz West’s sculpture invites you to touch it, sit on it, and ponder. more

Open Cubes

Ein Hauptwerk von Sol LeWitt, einem wichtigen Vertreter der Minimal Art und Vordenker der Konzeptkunst. mehr A major piece by Sol LeWitt, an important representative of Minimal Art who evolved theories on Conceptual Art. more

Schiller-Denkmal

Dem Pop-Star zum 100. Geburtstag. mehr The pop star’s 100th birthday. more

Heine-Denkmal

Georg Kolbe möchte die Eleganz der Dichtkunst Heinrich Heines darstellen. mehr Georg Kolbe seeks to depict the elegance of Heinrich Heine’s poetry. more

Schneewittchen-Denkmal

Wer kennt es nicht: das Märchen der Gebrüder Grimm von Schneewittchen, „so weiß wie Schnee, so rot wie Blut und so schwarzhaarig wie Ebenholz“? mehr Who is not familiar with it: The Brother Grimms’ fairy tale about Snow White who was said to have been “as white as snow, as red as blood, and as black as ebony”? more

Beethoven-Denkmal

„Dem Genius Beethovens“: Wenn der Künstler das Genie feiert. mehr “To the genius of Beethoven”: When the artist celebrates genius. more

Ein Haus für Goethe

Eduardo Chillida baut dem berühmtesten Sohn Frankfurts ein Haus aus Beton. mehr Eduardo Chillida builds Frankfurt’s most famous son a house of concrete. more

Ehrenmal der 63er

1938 errichtet, fordert die Gedenkstätte im 21. Jahrhundert dazu auf, sich mit einer unkritischen Heldenverehrung auseinanderzusetzen – gestern wie heute. mehr Erected in 1938, in the 21st century the memorial calls on us to debate an uncritical approach to honoring heroes – past and present. more

Guiollett-Denkmal

Ein Denkmal für den Baumeister der Frankfurter Wallanlagen. mehr A monument for the man who planned the parks in place of Frankfurt’s ramparts. more

Marshall-Brunnen

Drei Grazien für den Initiator des Marshall-Plans und damit auch des deutschen Wirtschaftswunders. mehr Three Graces for the initiator of the Marshall Plan who thus enabled Germany’s Economic Recovery. more

Schwarzer Violinschlüssel

Die vorm Jazzkeller stehende Skulptur von Taro Miyabe feiert die Jazz-Musik. mehr The sculpture in front of the Jazzkeller by Taro Miyabe celebrates jazz music. more

Goethe-Denkmal

Dieses erste öffentliche Denkmal für Goethe blickt auf eine lange Entstehungsgeschichte. mehr This first public monument for Goethe looks back on a long history. more

Gutenberg-Denkmal

Ein Denkmal für den Erfinder des Buchdrucks und Man of the Millennium. mehr A monument to the inventor of movable type and Man of the Millennium. more

Frankfurt Panorama

In der großformatigen Gemeinschaftsarbeit verbinden sich objektive Stadtansicht und individuelle Geschichten der Bewohner*innen. mehr The large panoramic mural unites an objective view of the city with the individual stories of local people. more

Stoltze-Brunnen

„Es is kaa Stadt uff der weite Welt, / die so merr wie mei Frankfort gefällt, mehr “Es is kaa Stadt uff der weite Welt, / die so merr wie mei Frankfort gefällt, more