Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Wandbild mit Mosaik (Bergius-Schule)

Objekt: Wandbild mit Mosaik (Bergius-Schule)
Standort: Frankensteiner Platz
Stadtteil: Sachsenhausen
Künstler*in: unbekannt
Material: Farbe, bunte Steine
Entstehung: um 1960
Eigentum von: Stadt Frankfurt, Amt für Bau und Immobilien
Am Haupteingang der Bergiusschule (Frankensteiner Platz 1–5, Sachsenhausen) befindet sich seit Anfang der 1960er Jahre auf der linken Seite ein Wandbild aus bunten Mosaiksteinen. Es verteilt sich über die ganze Fläche und stellt verschiedene alte Berufsbilder dar. Auf einem weißen Schattenriss sind in farbigen Steinen der Schneider, Schuster, Gerber sowie Berufe aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe abgebildet. Die Bergiusschule ist eine Ausbildungsschule für Lehrlinge, deren Schwerpunkt heute im Nahrungs- und Gaststättengewerbe liegt. Mit der Einweihung des Erweiterungsgebäudes 1960 bekam die Schule zwei weitere Kunstwerke, geschaffen von Frankfurter Bildhauern: das Steinrelief Das Gespräch (1960) von Heinz Heierhoff und die Gedenktafel Friedrich Bergius (1960) von Georg Krämer.