Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Zunftbrunnen

Objekt: Zunftbrunnen
Standort: Affentorplatz
Stadtteil: Sachsenhausen
Künstler*in: Sund, Anneliese
Material: Bronze, Muschelkalk
Entstehung: 1971
Aufstellung: Eingeweiht im August 1971
Eigentum von: Stadt Frankfurt, Grünflächenamt

Am Affentorplatz hinter dem ehemaligen Wachhaus an der Wallstraße steht der Zunftbrunnen. Die Frankfurter Bildhauerin Anneliese Sund-Kern gewann 1970 den städtischen Wettbewerb. Der Brunnen konnte im August 1971, rechtzeitig zum 481. Brunnenfest, eingeweiht werden. Auf einem hohen Sockel aus Muschelkalk steht eine 85 Zentimeter hohe Figurengruppe aus Bronze: Dargestellt sind acht Handwerker. Jede Figur trägt das typische Symbol "ihrer" Zunft: der Bäcker den Schießer, der Metzger die Wurst, der Gärtner die Hacke, der Bierbrauer das Fass, der Fischer das Netz, der Winzer die Kiepe, der Töpfer den Topf und der Schuster den Schuh. Aus vier Düsen sprudelt Wasser in das quadratische Becken. Auf dem Sockel steht in bronzenen Buchstaben:
ZUNFTBRUNNEN
1971