Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Frankfurt Panorama

Objekt: Frankfurt Panorama
Standort: In der Kleinmarkthalle
Stadtteil: Innenstadt
Künstler*in: Cooper, Douglas
Material: Spanplatte, bemaltes Papier
Entstehung: 1996
Aufstellung: Am 12.08.1996 Übergabe und Schenkung an die Stadt Frankfurt von Douglas Cooper in Erinnerung an die Zeit, in der er in Frankfurt gelebt hatte.
Eigentum von: Stadt Frankfurt
Seit August 1996 hängt an der Südseite der Kleinmarkthalle das Frankfurt Panorama. Gezeichnet haben es der amerikanische Architekturprofessor und Künstler Douglas Cooper – sowie Frankfurter Bürger*innen, Städelschüler*innen und amerikanische Germanistikstudent*innen. Während der obere Teil einen Stadtplan zeigt, sind unten Erlebnisse und Erinnerungen der zeichnenden Mitstreiter*innen zu sehen. Eine Bewohnerin zum Beispiel trägt ihre Erinnerung an ein Ernst May-Haus in der Römerstadt bei, mit Frankfurter Küche und Garten, am Niddaufer liegend. Auf diese Weise verbinden sich in der großformatigen Gemeinschaftsarbeit objektive Stadtansicht und individuelle Geschichten.
Die Zeichnungen sind auf einer 9 x 6 Meter großen Spanplatte befestigt. Douglas Cooper schenkte das Frankfurt Panorama der Stadt Frankfurt in Erinnerung an die Zeit, die er hier verbracht hat.

Text: Christine Taxer, 2021