Kunst im öffentlichen Raum Frankfurt

Unbesiegbare

Objekt: Unbesiegbare
Standort: Theodor W. Adorno-Platz
Stadtteil: Westend
Künstler: Pratschke, Wanda
Material: Bronze
Entstehung: 2021
Aufstellung: 2021
Eigentümer: Goethe-Universität

„Frauenkörper, gegossen - ob liegend, stehend oder sitzend: Das ist das Ergebnis meines künstlerischen Schaffens in einem Zeitraum von über 40 Jahren. Das Jahr 2020 war wichtig mit der Fragestellung: weiterarbeiten oder aufgeben! Es gibt keine Probleme, nur Herausforderung, die sich lösen lassen. In mir entstand der Wille des Siegens und Besiegens, was in unablässiger Arbeit in das präsentierte Werk einfloss. Der Titel: Die „Unbesiegbare“. In großer Ruhe und zeitgleich Entschlossenheit wurden alle Hindernisse überwunden. Tag für Tag entstand durch Auf- und Abtragen von vielen Zentnern Material, Gipsplatten und flüssigem Gips, auf einer Drehscheibe die große Form, die mit dem Beil zur „Unbesiegbaren“ geformt wurde. Die Arbeit reifte zusehends und der Entschluss wuchs, sie in Bronze zu gießen und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Dank der Unterstützung aus dem Freundeskreis sowie zahlreichen Förderern konnte nicht nur der Bronzeguss durchgeführt werden, sondern dieser Platz auf dem Campus der Goethe-Universität gefunden werden. Hier möge sie mit ihren Maßen H 105 x B 195 x T 80 cm und ihrer Ausstrahlungskraft viele nachfolgende Generationen zum Siegen inspirieren.“

Mit freundlicher Unterstützung der Hessischen Kulturstiftung und der Maecenia-Stiftung für Frauen.

(Text: Wanda Pratschke, 2021)

Website der Künstlerin