Reiter

  
Objekt: Reiter
Standort: Schaumainkai
Stadtteil: Sachsenhausen
Künstler: Volkmann, Arthur
Material: Bronzefigur auf Syenitblock (Fichtelgebirge)
Entstehung: 1910/11
Aufstellung:
Im Städelgarten steht auf der Wiese hinter dem Museum die Bonze "Reiter" (1910/11), geschaffen von dem Maler und Bildhauer Arthur Volkmann. Er lehrte als Professor und Leiter der Bildhauerklasse an der Städelschule Frankfurt 1910 – 1923 und löste Georg Bäumler (1871-1934) ab, der die Klasse von Josef Kowarzik (1860-1911) in der Zeit 1908 - 1910 provisorisch übernahm. Es ist ein anmutiges, stilles Reiterstandbild, das Volkmann geschaffen hat.  Das Pferd trägt keinen Sattel und kein Zaumzeug, der Reiter keine Kleidung. Gestalterisch wurden hier die Prinzipien Hans von Marées übernommen, die den harmonisierenden Ideen der Antike folgen. Das knapp lebensgroße Werk gab 1921 der damalige Direktor für die Kunstsammlung des Museums in Auftrag.