Lichtturm Heinrich-von-Gagern-Gymnasium

  
Objekt: Lichtturm Heinrich-von-Gagern-Gymnasium
Standort: Bernhard-Grzimek-Allee 6-8
Stadtteil: Ostend
Künstler: Göpfert, Hermann
Material: Aluminiumblech
Entstehung: 1962/63
Aufstellung: Wurde 1963 mit der der Eröffnung des Erweiterungsbaus eingeweiht.
Im Heinrich-von-Gagern-Gymnasium, das im Stadtteil Ostend südlich des Zoos in der Bernhard-Grzimek-Allee 6-8 liegt, befindet sich die Aluminium-Skulptur "Lichtturm" (1962/63), die der Maler und Bildhauer Hermann Goepfert gestaltet hat. Im Treppenhaus zwischen dem Altbau und dem Neubau, der 1963 entstanden ist, ragen in der Mitte, wo sich die Treppen nach oben und nach unten kreuzen, verschiedene Aluminiumprofile über vier Stockwerke nach oben. Bei Abendbeleuchtung reflektiert das Aluminium und taucht das Treppenhaus in ein besonderes Licht. Eine weitere Lichtquelle, die das Aluminium zum Leuchten bringt, ist die Fassadenverglasung zur Innenhofseite. Das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium wurde 1888 als Kaiser-Friedrich-Gymnasium gegründet und bekam 1948 seinen heutigen Namen. Heinrich von Gagern war 1848 für sieben Monate Präsident der in der Paulskirche gegründeten Nationalversammlung.