Goethe-Denkmal

  
Objekt: Goethe-Denkmal
Standort: Goetheplatz
Stadtteil: Innenstadt
Künstler: von Schwanthaler, Ludwig
Material: Bronze, Granitstufen am Sockel
Entstehung: 1844
Aufstellung: Aufstellungstag 22. Oktober 1844. Mit der Neugestaltung des Goetheplatzes 2008, wurde auch das neu restaurierte Goethe-Denkmal wieder an seinen angestammten Platz zurückgesetzt.
Ein Denkmal zu Ehren des bekannten Dichterfürsten: Mit der Goethe-Monumentalstatue, erschaffen von Ludwig von Schwanthaler und eingeweiht 1844, war Frankfurt die erste Stadt, die Goethe ein öffentliches Denkmal errichtete. Imposant erhebt sich die monumentale Figur auf einem kubischen Sockel, der mit Reliefs verziert ist. Verschiedene Figuren, Szenendarstellungen und Allegorien verweisen hier auf die bedeutendsten Werke Goethes. Auch die Attribute der Statue - Lorbeerkranz und Schriftrolle - stehen symbolisch für das Schaffen und Wirken des Dichters.
Dank eines aufmerksamen Goethe-Verehrers, der den Kopf der Statue im 2. Weltkrieg eingrub und so dessen Zerstörung verhinderte, konnte das Denkmal in der Nachkriegszeit in der Gallus-Anlage wieder aufgebaut werden. Seit 2007, indes frisch restauriert, blickt der berühmteste Sohn der Stadt wieder auf das Geschehen am Goetheplatz.

(Text: Nicola Netzer, 2015)