Zeppelin-Gedenkstein

  
Objekt: Zeppelin-Gedenkstein
Standort: Am Dammgraben
Stadtteil: Bockenheim
Künstler: unbekannt
Material: Muschelkalk
Entstehung: 1929
Aufstellung: Eingeweiht am 10.11.1929. Zur Erinnerung an die 1. Luftfahrtsausstellung am 31.juli 1909. Um 15.30 Uhr landete Am Dammgraben das Zeppelinluftschiff.
Im Gedenken an die Landung eines Luftschiffes des "fliegenden Grafen" wurde am 10.11.1929, zwanzig Jahre nach dem Ereignis, im Stadtteil Bockenheim Am Dammgraben der "Zeppelin-Gedenkstein" eingeweiht. Vom 10. Juli bis 17. Oktober 1909 hatte in der Festhalle die ein Jahr zuvor eingeweiht wurde und auf dem Rebstockgelände die Internationale Luftschifffahrts-Ausstellung (ILA) stattgefunden. Unter dem Ehrenpräsidium des Oberbürgermeisters Dr. Franz Adickes lockte sie rund 1,5 Millionen Besucher an. Sie war aber nicht nur ein touristisches Ereignis, sondern hatte auch eine Initialwirkung für die Entwicklung der deutschen Luftschifffahrt. Die Attraktion der ILA war die erste Landung des Luftschiffes "Z II" am 31. Juli 1909. Der Zeppelin landete um 15.30 Uhr Am Dammgraben. Für Frankfurt war dies der Beginn einer wirtschaftlichen Entwicklung, die die Stadt zu einer Metropole werden ließ. Frankfurt wurde zu einer internationalen Drehscheibe.